Klimakondensator austauschen

  • Hallo zusammen,

    seitdem ich meine Klimaanlage auf R134a umgerüstet habe konnte ich auch eine Zeit gekühlt durch die Gegend fahren. Nun aber wird si nicht mehr kalt und als Ursach hat sich Kühlmittelverlust infolge einer kleinen Leckage im Kondensdator herausgestellt. Die Frage ist nun, wie man den Kondensator am Günstigesten ausbaut. Muss hier die Front komplett entfernt werden oder geht das auch einfacher? Die Suche-Funktion hat mir hier leider kein zufriedenstellendes Ergebnis geliefert.

    Auf jeden Fall schon mal vielen Dank im Voraus für Eure Unterstützung! :thumb2:

    Gruss

    Frank

    Ich möchte wie mein Großvater im Schlaf sterben - und nicht wie sein Beifahrer schreiend!
    Wie nennt man einen Spanier ohne Auto? - Car-los!

  • Hi,
    meines Wissens, musst du nur den linken Innenkotflügel ausbauen und dann sollte man von unten heran kommen!

    Gruß Thomas

    Aktuell 170 umgebaute Heizungsregler!! Stand 07.06.2023
    Ab sofort gibt es wieder Umbauten von mir mit Neuer Revision 5!

    Ich lege eine neue Serie auf von meinem LED-Umbau Heizungsregler.

    11 Umbauten, kann ich ohne Material einkaufen zu müssen, anfertigen!

    Ich habe aber kein Problem damit sollten es insgesamt doch noch 200 Umbauten werden

    Wer Interesse daran hat, kann mir gerne per Mail info@reschmans-ledwelt.de eine Nachricht zukommen lassen.

  • Ich hab den Kondensator gewechselt bekommen ohne die Front abzubauen, ist zwar eng aber es geht.
    Vor dem linken Vorderrad sitzt der Trockner für die Klimaanlage, den solltest Du mit tauschen.
    Mit einer Hebebühne kommt man da bestimmt auch über die Radhausverkleidung dran.
    Ich habe ohne Hebebühne lieber den linke Scheinwerfer ausgebaut dann hast man den direkten Zugriff auf den Trockner.

  • Was hast Du denn genau abbauen müssen, um den Kondensator rauszubekommen bzw. wie bist Du genau vorgegangen ?

    Ich möchte wie mein Großvater im Schlaf sterben - und nicht wie sein Beifahrer schreiend!
    Wie nennt man einen Spanier ohne Auto? - Car-los!

  • Der Wasserkühler muss nicht raus, die oberen Halter vom Wasserkühler ausbauen den Klimakondensator abschrauben. Die Klimaleitungen können durch den Lufteinlass der Stoßstangegelöst werden.
    Den Kondensator nach oben raus, in die unteren Halter ist er nur eingesteckt.

  • mr2turbo:
    Heisst das, man muss konkret wie folgt vorgehen:
    1) Schloss der Fronthaube ausbauen
    2) obere Kunststoffverkleidung über dem Kühler ausbauen
    3) Klimaleitungen von vorne durch die Lufteinlässe lösen
    4) Oberen Halterungen lösen
    5) Klimakühler noch oben herausnehmen

    Ich möchte wie mein Großvater im Schlaf sterben - und nicht wie sein Beifahrer schreiend!
    Wie nennt man einen Spanier ohne Auto? - Car-los!

  • Danke, dann weiss ich jetzt Bescheid!

    Ich möchte wie mein Großvater im Schlaf sterben - und nicht wie sein Beifahrer schreiend!
    Wie nennt man einen Spanier ohne Auto? - Car-los!

  • So, habe gestern den Kühler dann mal ausgetauscht.
    Falls sonst noch jemand diese "Operation" vornehmen muss, hier kurz die wesentlichen Schritte:
    1) Obere Plastikverkleidung über den Kühlern abbauen
    2) Fronthaubenschloß abschrauben (2 Schrauben)
    3) Die beiden Halteklammern für den Kühler abschrauben (jeweils 2 Schrauben)
    4) Die beiden oberen Befestigungsschrauben des Kondensators lösen. Dies sind die Befestigungspunkte, die in Gummi gelagert sind.
    5) Die linke Kühlmittelleitung lösen (1 Schraube). Geht recht gut von vorne durch die Lufteinlaßöffnungen der Front.
    6) Jetzt kommt's: die rechte Kühlmittelleitung lösen. Diese sitzt deutlich höher als die linke und die Schraube ist von vorne kaum zu erreichen. Ich habe es dann mit einem Ringschlüssel mit Freilauf (ähnlich einer Ratsche) geschafft. Wenn man einen Maulschlüssel nimmt und den jedesmal neu ansetzen muss, wird man auf Grund des wenigen Platzes wahnsinnig!
    7) Danach den Wasserkühler etwas nach hinten drücken, damit man die Schraube aus dem Befestigungspunkt am Kondensator genügend weit zurückziehen kann. Das Ganze ist nämlich wahnsinnig eng!
    Man könnte jetzt meinen, der Kühler könnte einfach nach oben herausgenommen werden. Schön wär's, denn das Karosserieblech, das vor den Kühlern vorne verläuft, hat im oberen Bereich eine Auswölbung, die dies unmöglich macht. Welcher Konstrukteur hat sich diesen Mist ausgedacht! :macke:
    8) Also: Die Unterbodenverkleidung aus Plastik, die direkt an die Frontschürze anschließt, abbauen. Hier sind mir im vorderen Bereich zwei Schrauben abgerissen weil, die Befestigungspunkte so toll konstruiert sind, dass sich der Rost hier sehr wohl fühlt. - Am besten also zunächst mit Rostlöser bzw. Kriechöl bearbeiten.
    9) Dann die beiden Klammern abschrauben, auf denen der Kühler steht (je 2 Schrauben).
    10) Nun muß noch das Kunststoffteil entfernt werden, dass die Lücke zw. Unterbodenverkleidung und Frontlippe schließt (vorne 2 Schrauben an den Haltestegen und hinten drei Klipse.
    11) Jetzt den Mister mit den Wagenheber anheben. Ich hab's nur auf der rechten Seite gemacht.
    12) Nun ist nach unten genügend Platz vorhanden, um den Kühler entgegen dem Uhrzeigersinn drehen zu können, so dass die kurze Seite nach unten zeigt. Dann den Kühler nach unten ausfädeln. Hierbei muss die Frontlippe nach vorne gedrückt werden, damit die Befestigungspunkte für die Klimaleitungen noch hindurch passen.
    12) Die O-Ringe an den Klimaleitungen tauschen.
    13) Den neuen Kühler in umgekehrter Reihenfolge wieder von unten einfädeln.
    14) Die Klimaleitungen wieder anschrauben. Links geht das recht gut, rechts aber ist der Punkt kaum erreichbar. Ich habe für diese eine bes****** Schraube fast eine Stunde gebraucht und musste erst einmal etwas lauter werden, bevor es geklappt hat. :bur2:
    15) Dann die untere Plastikverkleidung, die Halteklammern und die Unterbodenverkleidung wieder montieren.
    16) Den Kühler an den beiden oberen Befestigungspunkten anschrauben und die Halteklammern für den Wasserkühler einbauen.
    17) Nachdem dann die das Schloß und die obere Plastikabdeckung wieder montiert sind, ist es geschafft.
    18) Klimaanlage wiederbefüllen.

    Ich möchte wie mein Großvater im Schlaf sterben - und nicht wie sein Beifahrer schreiend!
    Wie nennt man einen Spanier ohne Auto? - Car-los!

  • Das Problem ist der Anschluss. Der ist Fahrzeugspezifisch.

    Sicher kannst du einen Kondensator mit vergleichbaren Maßen einbauen, du musst dann aber die Anschlussleitungen z.T. komplett neu bauen.

    Geh doch Mal mit deinem "aufgespießten" Kondensator zum Kühlerbauer und frage, ob der vielleicht reparabel ist.

    :thumbup: Fährste quer siehste mehr! :thumbup:

  • für den 156 PS ler bekommste den noch mit viel Glück in den USA


    2018 gabs die für unter 200 euro inkl. versand bei Rockauto aus USA, aber da gibts die auch schon lange nimmer

    der Klimakühler für den 156 PS ler hat folgende bezeichnung:

    DENSO 4770110 

    orig. Toyota Teilenummer:

    88460-17060

    vielleicht hilft das bei deiner suche...

    die für den 175 und 175 ist anderst, bzw hat andere anschlüsse


    hier könntest vielleicht glück haben, für nen 156 ps ler:

    88460-17060 - A/C Condenser - 1989-1994 Toyota MR2 | Sparks Parts

    ansonsten schaut es sehr schlecht aus, oder deinen neu machen lassen, was nicht günstig ist, aber die einzigste möglichkeit.

    bin froh das ich alles 2018 beim nachrüsten der Klima alles neu gemacht hatte, da bin ich erstmal gut versorgt

  • Hmm ok, ich müsste mal nachsehen. Ich habe noch einen original verpackten und andere Klimaanlagenteile hier. Ich weiß aber nicht genau welche Mat. Nummer es ist.

    Allerdings kann ich den dann sicher nicht für lau abgeben und deshalb weiß ich nicht ob dir das etwas nützen würde.